Details

Wichtige Informationen zum Rollout der VWGRCLite 9.2.5.3.0

25.04.2022

Volkswagen wird den Wechsel zur Group Reference CATIA (GRC) 9.2.5.3 durchführen. Mit der GRC 9.2.5.3 wird für den Einsatz beim Entwicklungspartner auch die VWGRCLite 9.2.5.3.0 freigegeben. 
Der Volkswagen interne Einsatz der GRC 9.2.5.3 beginnt am Montag, dem 16. Mai 2022.
Die Produktivsetzung der VWGRCLite 9.2.5.3.0 bei den Partnerfirmen muss zeitgleich mit der Produktivsetzung der GRC bei Volkswagen erfolgen. 
Für den Einsatz der VWGRCLite bei den Partnerfirmen wird es keine Übergangsfrist geben!
Ab dem 29. April 2022 finden Sie im T-Systems ServiceNet detaillierte Informationen zur VWGRCLite 9.2.5.3.0 unter:
https://vwkonzern.t-systems.de/vwgrclite (Deutsch) 
beziehungsweise: 
https://vwgroup.t-systems.com/vwgrclite (Englisch).

Vorab für Ihre Vorbereitungen zum VWGRCLite Releasewechsel:
Die VWGRCLite 9.2.5.3.0 benötigt CATIA V5-6R2020 SP03 HF32.
Für VWGRCLite 9.2.5.3.0 gibt es keine Änderung an der bisher eingesetzten FlexNet oder VX1 Software. 
Wenn Sie VWGRCLite Floating Lizenzen erworben haben, benötigen Sie FlexNet 11.17.0.0.2. 
Die FlexNet Software finden Sie unter:
https://vwkonzern.t-systems.de/flexlm (Deutsch)
beziehungsweise:
https://vwgroup.t-systems.com/flexlm (Englisch)
Die VX1 Software (VWPDMGA) für die CATIA V5-6R2020 Umgebung finden Sie unter:
https://vwkonzern.t-systems.de/vx1 (Deutsch) 
beziehungsweise:
https://vwgroup.t-systems.com/vx1 (Englisch)

Wichtig:
Es gelten weiterhin die im Projekt kommunizierten Richtlinien, Regeln und Vorgaben, sowie die Vereinbarungen zur Systemumgebung (VWGRCLite).
Bitte verteilen Sie diese Information an Ihre Kolleginnen und Kollegen.